Christine Lambrecht strebt eine Einigung an. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Im Streit um das Tempo bei der Ganztagsbetreuung für Grundschüler legt Bundesfamilienministerin Lambrecht im Interview nach. Sie wundert sich über Kretschmanns Vorstoß.

Berlin/Stuttgart - Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) zeigt sich überrascht, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann jetzt beim Rechtsanspruch für Grundschüler auf Ganztagsbetreuung aufs Tempo drückt. Kretschmann erwartet, dass das Gesetz noch vor der Bundestagswahl verabschiedet wird. Lambrecht verweist im Interview darauf, dass auch Kretschmann im Bundesrat dafür gestimmt habe, das Gesetz in den Vermittlungsausschuss zu geben. Das habe das Verfahren verzögert.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: