Beim Training mit Gewichten kann man viel falsch machen. Auch da sollten man auf den Rat von Experten wie Juliane Schleh hören. Foto: Ines Rudel

Im sechsten Teil unserer großen Gesundheitsserie „Gesund leben“ beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man das Training im Fitnessstudio angehen soll, um seinem Körper wirklich etwas Gutes zu tun.

Ostfildern - Endlich wieder mal was für den Körper und die Gesundheit tun – wer sich in einem Fitnessstudio anmeldet, hat in der Regel große Ziele. Doch meist sind die zu hoch gesteckt. Lieber mit kleinerer Intensität starten und dann Schritt für Schritt steigern, lautet ein wichtiger Ratschlag von Trainingsexperten. Auch sonst kann man aus falsch verstandenem Ehrgeiz viel falsch machen an Geräten und in Kursen. Wo die Tücken liegen und was man lieber lassen soll, erklären die Fitnesstrainerin Elske Gödicke und Diplom-Sportlehrer Jürgen Saur vom Vitalcenter an der Ruiter Medius Klinik anhand einiger Regeln, die jeder, der sich und seinem Körper etwas Gutes tun will, unbedingt beachten sollte.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch