Das Graffiti zeigt das Coronavirus auf dem Weg zur Arbeit. Foto: Edgar Rehberger

Ein Graffiti unter der König-Karls-Brücke sorgt für ein Schmunzeln bei Passanten.

Bad Cannstatt - Das Coronavirus hat unser Leben verändert. Seit einem Jahr ist nichts mehr wie vorher. Ein Leben wie vor der Pandemie ist schwer vorstellbar und weit weg. In diesen schweren Zeiten tut Abwechslung und Zerstreuung gut. Trotz aller Widrigkeiten und schlimmen Auswirkungen sollten wir unseren Humor nicht verlieren. Lachen ist gesund. Die heilsame Wirkung des Lachens auf die körperliche und psychische Gesundheit wurde wissenschaftlich untersucht. Wer lacht, ist gesund und glücklich. Denn herzhaftes Lachen lockert die Muskeln, setzt Glückshormone frei und löst so angestaute Emotionen. Kinder beherrschen es am besten.

Auch Kunst kann erheitern und zum Lachen animieren. Comics und Cartoons finden sich in vielen Tageszeitungen und sorgen neben der „harten“ Nachrichten für Abwechslung. Unter der König-Karls-Brücke haben wir ein Graffiti entdeckt, das wir unseren Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten wollen. Es zeigt, dass auch das Thema Corona kurzzeitig für ein Lächeln sorgen kann. Das Virus auf dem Weg zur Arbeit, bleibt zu hoffen, dass es bald arbeitslos wird. Foto: Edgar Rehberger

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: