Bislang stehen auf den Otto-Hirsch-Brücken fast durchgängig vier Spuren zur Verfügung. Foto: Mathias K/hn

Die Stadt plant, die Otto-Hirsch-Brücken zwischen Obertürkheim und Hedelfingen zurückzubauen. Droht damit ohne neue Anschlussstelle an die B 10 ein Verkehrskollaps?

Eigentlich könnte der Bezirksbeirat Obertürkheim mit Genugtuung über den Neckar nach Hedelfingen blicken. Schließlich droht dem Nachbarn eine ähnlich lange Wartezeit beim Bau eines Kreisverkehrs. Zum Abschluss des Maßnahmenpakets kann es am Hedelfinger Platz wohl erst 2030 rund gehen. Nach Jahrzehnte langen Verzögerungen soll es auf dem eigenen Territorium sehr viel schneller klappen. Bei der Bürgerversammlung hatte OB Frank Nopper versprochen, dass der Kreisverkehr an der Kreuzung Otto-Hirsch-Brücken/Göppinger Straße/Imweg im Mai 2023 in Bau geht. Dennoch hegen die Lokalpolitiker große Bedenken hinsichtlich der weiteren Planungen für den Umbau der Verkehrsverbindung zwischen den beiden Stadtbezirken. Sie befürchten einen Verkehrskollaps.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung :

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen