Ahmet Altan wurde bereits im Jahr 2016 verhaftet. Foto: AFP/Bulent Kilic

Die Türkei beugt sich einem Urteil des europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und lässt den Autor Ahmet Altan nach Jahren frei. Für wie lange, ist offen.

Istanbul - Ahmet Altan ist ein unerschrockener Kritiker des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, und er hat für seine Haltung mit langen Jahren im Gefängnis bezahlt. Völlig überrascht war der 71-jährige Schriftsteller und Journalist am Mittwochabend, als er plötzlich aus der Haft entlassen und nach Hause geschickt wurde. „Warum sie mich freigelassen haben, weiß ich nicht genau“, sagte Altan den türkischen Journalisten, die vor seiner Istanbuler Wohnung warteten, als er mit dem Taxi aus dem Gefängnis dort ankam. „Sie haben mich ins Gefängnis gesteckt, ohne mich zu fragen, und mich entlassen, ohne mich zu fragen.“ Nun genießt er die Freiheit – doch er weiß nicht, ob sie lange währt: Im Jahr 2019 war er schon einmal freigekommen, wenige Tage später aber wieder verhaftet worden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: