Ein mutmaßlicher „Reichsbürger“ in Boxberg besaß auch automatische Waffen. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Seit 2017 können im Land auch legal besessene Waffen eingezogen werden. Die Zahl der von „Reichsbürgern“ begangenen Straftaten ist gestiegen.

Ein ganzes Waffenarsenal haben die Ermittler auf einem Anwesen in Boxberg (Main-Tauber-Kreis) gefunden. Es gehört einem mutmaßlichen „Reichsbürger“, der dort im April bei einer großen Razzia festgenommen worden ist. Die Gruppe der „Reichsbürger“ leugnet das Bestehen der Bundesrepublik Deutschland und erkennt deshalb auch Behörden nicht an – der Verdächtige schoss minutenlang auf die Polizei und verletzte einen Beamten am Oberschenkel. In der vergangenen Woche wurde das weitläufige Anwesen erneut durchsucht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: