Schockiert über die rechtsextremen Chatgruppen seiner Polizei hat sich Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul geäußert – gegen die Beteiligung laufen bereits Verfahren. Foto: dpa/Marcel Kusch

Lange wurden Rassismus und Rechtsextremismus im Sicherheitsapparat unterschätzt. Der jüngste Skandal in Nordrhein-Westfalen zeugt davon, dass die Sensibilisierung dafür bereits eingesetzt hat.

Berlin - Es ist erst ein paar Tage her, dass sich die Abgeordneten des Deutschen Bundestages mit stehenden Ovationen bei drei Polizisten für ihren vorbildlichen Dienst bedankt haben. Die Beamten hatten am Rande der Berliner Corona-Demonstration eine Gruppe von Rechtsextremen bis zum Eintreffen der Verstärkung daran gehindert, in das Reichstagsgebäude einzudringen. Ihren Einsatz zum Schutz der demokratischen Institutionen und ihre Treue zum Grundgesetz dürfte kaum jemand in Frage stellen. Dass die AfD-Fraktion bei dieser Gelegenheit geschlossen sitzen blieb, ist ein anderes Kapitel.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar