Daimler Truck bezieht in der Produktion reichlich Energie aus Erdgas. Die Umstellung auf Öl scheitert bisher an der ausstehenden Genehmigung. Foto: Daimler Truck AG/Business Communication

Der Lkw-Konzern bezieht große Mengen Energie aus Gas und will seit Monaten auf Heizöl umstellen. Doch die Genehmigung lässt auf sich warten. Mit dem Gas könnte man Tausende Haushalte heizen. Im Gespräch erklärt Konzernchef Martin Daum, was er von der langen Verzögerung hält.

Martin Daum kommt gleich zur Sache: „Ich halte es für einen Skandal, wenn die Politik es über Monate nicht schafft, die Umstellung zu ermöglichen.“ Schon vor einigen Wochen hatte der Konzernchef von Daimler Truck heftige Kritik an der schleppenden Genehmigung für eine Umstellung der Energieversorgung von Erdgas auf Heizöl geübt. Seither hat sich offenbar wenig getan: Eine Genehmigung habe man bis heute nicht bekommen, sagt Daum unserer Zeitung. „Wir werden sie wohl frühestens Mitte Oktober erhalten. Dabei könnten wir sehr schnell umstellen, wenn man uns nur ließe.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: