Thomas Ruhland von der DLRG hat bereits 2020 dem Bezirksbeirat Mühlhausen das Modell der neuen Rettungswache gezeigt. Foto: Iris Frey

Nach 21 Monaten Wartezeit freut sich Thomas Ruhland, dass die Baugenehmigung für das Rettungszentrum vorliegt. Doch er sieht noch einen langen Weg vor sich.

Hofen - Nun herrscht Freude: „Das Baurechtsamt hat uns nach 21 Monaten Bearbeitungszeit die Baugenehmigung erteilt“, erklärt Thomas Ruhland vom DLRG-Rettungszentrum in Hofen. Die Liste der Auflagen sei 15 Seiten lang. Man habe mit vielen dieser Punkte gerechnet, denn die Vorgaben im Bereich Umwelt-, Brand-, Arbeits- und Hochwasserschutz seien hoch. Gefühlt habe der Brand des SSB-Depots in Gaisburg kürzlich auch bei der Planung der DLRG einen Einfluss, wenn man die erhöhten Brandschutzauflagen für die Fahrzeughalle sehe. Die Kosten für den Neubau lagen zuletzt bei 3,2 Millionen Euro. Ruhland geht davon aus, dass es teurer wird, dann bis zum Baubeginn sind noch einige Schritte zu bewältigen und die Zuschusszusagen werden ebenfalls Zeit brauchen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: