Nachdem die Schuhe und Bälle in der Vorwoche wegen Schneefalls nicht gebraucht wurden, wird am Sonntag auf jeden Fall wieder gespielt. Foto: Torsten Streib/Torsten Streib

Daniel Bosnjak verstärkt die Spvgg Cannstatt, ist aber prompt verletzt. Der TB Untertürkheim tritt seit längerem fast in Bestbesetzung an.

Seit längerem wird spekuliert, spätestens seit dem Pokalspiel am vergangenen Dienstag ist es amtlich: Daniel Bosnjak wird den Tabellenzweiten Spvgg Cannstatt im Kampf um die Meisterschaft unterstützen. Bosnjak spielte bereits in der Jugend und auch schon aktiv bei den Kickern von der Hofener Straße. Rein nominell hat die Spvgg nun vier qualitativ starke Sechser, also ein Überangebot. Derartige Luxuspro­bleme können gern mal zu internen Differenzen führen, wenn der ein oder andere Akteur sich plötzlich wieder auf dem harten Untergrund der Ersatzbank wiederfindet. Derartige Sorge hat Spvgg-Trainer Carmine Napolitano (anscheinend) nicht. „Daniel kann problemlos auf andere Positionen spielen, die anderen Sechser ebenso“, sagt Napolitano. Sein Ziel sei es aber generell, Woche für Woche die besten Spieler aufs Feld zu schicken. Wobei: Rückkehrer Bosnjak muss am Sonntag, 10. April, 15 Uhr, beim abstiegsgefährdeten TSV Rohr aufgrund einer „Fußverletzung aus dem gewonnenen Pokalspiel gegen West passen“. Ein Spiel, das für den Spvgg-Coach mächtig Brisanz hätte haben können. Doch sein Sohn Raffaele kann sich wegen einer hartnäckigen Zehenverletzung nicht das TSV-Trikot überstreifen. „Es ist ein Spiel wie jedes andere, das wir natürlich gewinnen wollen.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: