Foto: picture alliance / dpa/Daniel Bockwoldt

Fellbach prüft gerade verschiedene Alternativen zur von den Planern vorgeschlagenen Route. Eine Variante führt durch die Waiblinger Straße und Tainerstraße.

Fellbach. - Fellbachs Stadtverwaltung vertieft die Prüfung einer neuen Trassenalternative für die Radschnellverbindung Fellbach. Dafür stimmte die Mehrheit der Stadträte in der Gemeinderatssitzung. „Bei der Trassenalternative 7 (Waiblinger Straße/Tainer Straße, rote Linie) sehen wir am ehesten die Chance, dass sie stadtverträglich ist“, betonte Fellbachs Baubürgermeisterin Beatrice Soltys. Der Streckenverlauf des vom Land befürworteten Radschnellweges von Schorndorf nach Stuttgart durch Fellbach ist allerdings umstritten. Auf rund drei Kilometer soll die Verbindung durch die Kappelbergstadt führen – sofern ein direkter Trassenverlauf gewählt wird. In einer Beteiligung der Öffentlichkeit wurden neben den allgemeinen Kriterien für die Radschnellwege auch Stadtverträglichkeitskriterien entwickelt. Bei den rund 600 Befragten spielten neben der direkten Wegeführung vor allem die Sicherheit und der Komfort der Streckenführung eine Rolle.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: