Dicke Luft: Der abendliche Berufsverkehr fließt auf dem Kaiserdamm in Berlin. Foto: picture alliance/dpa/Michael Kappeler

Unserer Zeitung liegen exklusiv Pläne für die nächste Stufe der Abgasregulierung vor. Die Hersteller sind alarmiert: Grenzwerte sollen drastisch sinken, Messtoleranzen komplett gestrichen werden.

Brüssel - Vor wenigen Tagen haben die deutschen Autobauer offiziell akzeptiert, dass sie die ambitionierteren EU-Klimaziele im Jahr 2030 mittragen wollen. Da zeichnet sich bereits der nächste Verschärfung seitens der EU ab. Diesmal will die Kommission nicht über die Flottenziele für den CO2-Ausstoß gehen, sondern über die Schadstoffe. Nach Informationen unserer Zeitung laufen die Vorbereitungen dafür, über die nächste Abgasnorm – Euro 7 – die Produktion von Verbrennern massiv zu erschweren. In einer internen Bewertung der Kommissionspläne durch die Hersteller, die unserer Zeitung vorliegt, heißt es: „Damit werden pure konventionelle Verbrenner aussterben.“ Dazu die wichtigsten Fragen und Antworten:

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: