Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte einen neuen Einmarsch seiner Armee in Syrien an. Foto: AFP/Goh Chai Hin

Nach dem Anschlag in Istanbul ist der türkische Präsident auf Vergeltung aus. Auch Syrien kündigt nach den jüngsten Luftangriffen Rache an.

Der Konflikt zwischen der Türkei und der Kurdenmiliz YPG in Syrien eskaliert. Nach türkischen Luftangriffen in Syrien und Irak am Wochenende starben am Montag zwei Menschen, darunter ein Kind, beim Einschlag einer aus Syrien abgefeuerten Rakete in einer türkischen Kleinstadt. Die türkische Luftwaffe flog daraufhin neue Angriffe auf Ziele in Nordsyrien. Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte einen neuen Einmarsch seiner Armee in Syrien an. Die Kurdenpartei HDP warf ihm vor, die Spannungen wegen der Wahlen 2023 zu schüren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: