Eckt immer wieder an: Boris Palmer Foto: Imago/Chris Emil Janßen

Der Tübinger Oberbürgermeister wird in den Medien gefeiert und von Politikern gelobt – und er hofft auf eine Versöhnung mit seiner Partei. Seine Erfolge im Anti-Corona-Kampf bescheren ihm Aufwind.

Tübingen - Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer schien noch im Mai tief gefallen zu sein. Eine missverständliche Äußerung über Ältere war ihm als „menschenverachtend“ ausgelegt worden, eine Welle der Empörung schlug über ihn ein, und es folgte sogar ein Beschluss des Landesvorstandes der Grünen, er möge aus der Partei austreten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: