Blick in den Hafen von Liverpool: Ein Jahr nach dem Brexit gibt es erneut Änderungen beim Import von Waren aus der Europäischen Union. Foto: dpa/Peter Byrne

Knapp zwölf Monate nach dem endgültigen Ausscheiden von Großbritannien aus der EU wird in Brüssel über das Für und Wider kaum noch gesprochen. Dabei sind die negativen Folgen unübersehbar – und es droht der nächste Streit.

Brüssel/London - In Brüssel will keiner mehr über das Thema reden. Werden die Abgeordneten in den langen Gängen der Brüsseler EU-Gebäude auf den Brexit angesprochen, winken sie entnervt ab. Über fünf Jahre sind nach dem vernichtenden Referendum schon vergangen, vor einem Jahr ist Großbritannien offiziell aus der Union ausgetreten und hat den Binnenmarkt verlassen. Doch noch immer herrscht eine große Ratlosigkeit, und am Ende stellt sich die bohrende Frage: Wie konnte das passieren?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: