Rivians Flaggschiff ist ein elektrischer Pick-up. Foto: AFP/Justin Sullivan

Der E-Auto-Hersteller Rivian wollte es in den USA Tesla nachmachen und eine ganz neue Premium-Marke aufbauen. Doch sein Absturz zeigt, dass die Zeiten dafür härter geworden sind.

Eine erfolgreiche Elektroauto-Marke aus dem Nichts aufbauen? Wenn die Geschichte von Rivian ein wenig nach dem US-Entrepreneur Elon Musk und seinem Erfolgsauto Tesla klingt, dann ist das kein Zufall. Auch das 2009 in Michigan gegründete US-Start-up Rivian hat große Ambitionen und milliardenschwere Investoren im Rücken. Das mit dem Tesla-Klon sah Musk übrigens durchaus so: 2020 verklagte er Rivian wegen der angeblichen Kopie von Geschäftsgeheimnissen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: