Recep Tayyip Erdogan droht westlichen Diplomaten in der Türkei. Foto: AFP/Adem Altan

Weil sie die Freilassung eines prominenten Kritikers von Präsident Erdogan gefordert haben, drohen Diplomaten nun Konsequenzen in der Türkei.

Istanbul - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan droht, die Botschafter der USA, Deutschlands und acht weiterer westlicher Staaten aus dem Land zu werfen. „Ich habe meinem Außenminister gesagt: Wir können uns nicht mehr den Luxus leisten, die in unserem Land zu Gast zu haben“, sagte Erdogan vor türkischen Journalisten. Die zehn Diplomaten hatten die Freilassung des Erdogan-Kritikers Osman Kavala gefordert. Kavala sitzt seit vier Jahren in Haft, obwohl der Europäische Menschenrechtsgerichtshof seine Freilassung angeordnet hat.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: