Am Dreikönigstag löst die Stadt die Versammlung nach einer Stunde auf. Foto: Fotoagentur Stuttgart/Andreas Rosar

Weil es bei einer Versammlung desselben Anmelders in Stuttgart zu zahlreichen Verstößen kam, darf er am Mittwoch nicht erneut protestieren.

Stuttgart - Die Stadt Stuttgart hat eine für Mittwochabend geplante Demonstration von Kritikern der Corona-Schutzmaßnahmen untersagt. Das ist ein Novum: Bislang durften die Gruppen, die Maskenpflicht und Lockdown in vielen Punkten für falsch halten, immer unter Auflagen zur Wahrung des Infektionsschutzes auf die Straße gehen. Doch nach mehreren Versammlungen, bei denen die mit der Stadt vereinbarten Regeln missachtet worden waren, hat die Stadt als Versammlungsbehörde nun die Notbremse gezogen. Weil zu erwarten sei, dass es wieder zu etlichen Verstößen gegen die Abstandsregeln, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes kommen würde, erging nun das Verbot.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch