Über die Blockade ob der Erhöhung des Rundfunkbeitrags müssen sich nun die Richter in Karlsruhe kümmern. Foto: dpa/Uli Deck

Wegen 0,86 Euro: Die Karlsruher Richter am Bundesverfassungsgericht müssen sich mit dem politisch gescheiterten Rundfunkbeitragserhöhung auseinandersetzen.

Mainz/Berlin - Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen wegen der Blockade aus Sachsen-Anhalt gegen einen höheren Rundfunkbeitrag vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Das kündigten ZDF, die ARD-Anstalten und das Deutschlandradio unabhängig voneinander an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: