Inwiefern Kinder Treiber der Pandemie sind, wird seit Langem diskutiert. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Kinder erkranken lange nicht so schwer an Corona wie Erwachsene. Aber bedeutet das auch, dass sie andere nicht anstecken können? Und was zeigen Studien über die Infektionsrisiken an Schulen und in Kitas? Was bislang bekannt ist.

Stuttgart/München - Wie stark sind Kitas und Schulen an der Verbreitung des Coronavirus beteiligt? Seit dem ersten Lockdown wird über diese Frage gestritten. Seither haben sich zahlreiche Studien mit diesem Thema befasst – und nach wie vor wird heftig darum gerungen, die Betreuungs- und Bildungsstätten für Kinder und Jugendliche so gut es geht offenzuhalten.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch