Die Feuerwehr steckt das Rad in dessen eigene Anhängerbox. Foto: 7aktuell/Andreas Werner

Die Feuerwehr weiß, wie schnell es gesundheitsgefährdend wird, wenn ein Akku zu qualmen beginnt.

Stuttgart - Ein nicht alltäglicher Einsatz der Feuerwehr am Montag hat für Pedelec-Nutzer viele Fragen aufgeworfen. Die Wehrleute mussten zu einem Fahrradgeschäft an der Olgastraße, weil dort der Akku eines Lastenrads im Lagerraum vermutlich aufgrund eines technischen Defekts plötzlich gequalmt hatte. Spektakulär war die Bekämpfungsmethode allemal: Die Einsatzkräfte füllten kurzerhand die Anhängerbox des Lastenrades, montierten den Fahrradteil ab und steckten diesen in die mit Löschwasser gefüllte Box.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: