Sasa Kalajdzic kann die Situation beim VfB kaum fassen. Der Stürmer kämpft mit den Stuttgartern weiter gegen den Abstieg. Foto: Baumann/Cathrin Müller

Ein Abstieg hätte für den VfB große Auswirkungen, doch der Club hat aus der Vergangenheit gelernt. Hier erfahren Sie, wie hoch die Einsparungen wären.

Es steht viel auf dem Spiel. Denn der VfB Stuttgart sitzt auf der Falltür zur zweiten Liga, und schon eine Niederlage an diesem Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg könnte sie so weit öffnen, dass die Verantwortlichen direkt in die Tiefe schauen. Eine Perspektive, die man an der Mercedesstraße zwar kennt, aber der Blick nach unten lehrt einen immer wieder das Fürchten. Mit aller Macht stemmen sie sich deshalb beim VfB gegen den dritten Abstieg aus der Fußball-Bundesliga seit 2016.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: