Die Bagger sind angerückt: Der in die Jahre gekommene Spiel- und Bolzplatz Wallmerstraße wird erneuert. Foto: Elke Hauptmann

Im Untertürkheimer Wohngebiet Wallmer wurde mit dem Umbau des Spiel- und Bolzplatzes begonnen. Die Fertigstellung ist im Oktober geplant.

Untertürkheim - Warum muss das ausgerechnet jetzt sein? Verständnislos schüttelt ein junger Vater den Kopf. Er steht mit seinem vierjährigen Sohn am Gitterzaun, mit dem der Wallmerspielplatz abgesperrt ist. Natürlich sei es schön, dass die in die Jahre gekommene Spielfläche erneuert werde, räumt er ein. „Aber kann man die Bauarbeiten nicht im kühleren Frühjahr oder Spätherbst durchführen, wenn die Kinder mehr Zuhause sind?“ Im Wohngebiet gebe es schließlich kaum adäquate Alternativen zu diesem Spielplatz.

In den vergangenen Wochen sind die Bagger angerückt. Zunächst haben sie den Belag der beiden Bolzplätze rausgerissen, seit wenigen Tagen wird auch der Spielbereich an der Biklenstraße beräumt. Den ganzen Sommer steht der Platz den Kindern nicht zur Verfügung, voraussichtlich bis Oktober dauert die Umgestaltung der 5100 Quadratmeter großen Fläche. Wie berichtet, investiert die Stadt alles in allem 970 000 Euro in die Erneuerung des Spielplatzes, der aus den 1960er-Jahren stammt. Zwischen Biklenstraße und Lindenfelsstraße sind drei Bereiche für unterschiedliche Nutzergruppen geplant: Der erste erhält ein großes Klettergerüst mit Rutsche, sowie Schaukel und Wippe; im zweiten sollen verschiedene Calisthenics-Geräte sowie Seilbahn, Kletterpyramide und zwei Tischtennisplatten aufgestellt werden; der dritte wird zum Ballspielplatz mit zwei Toren und und Streetballkorb umgebaut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: