Familie Fauser will die Gastronomie wiederbeleben – als „Café Heimerlein“. Foto:  

Familie Fauser wohnt am Eingang zur Hörschbachschlucht und träumt davon, möglichst bald aus dem ehemaligen Gasthaus Wasserfall ein Café für Ausflügler zu machen. Die Aussichten sind gut.

Tief hat sich der Mähderbach in die Landschaft am Hörschhof geschnitten. Oben liegt der Althüttener Ortsteil mit rund einem Dutzend Häuser. Unten am Bach, im einzigen Wohnhaus, leben die Fausers mit ihren beiden Kindern Vivien und Wiglav sowie ihrem Hund Olaf, einem Großen Münsterländer. Es lebt sich gut, fernab von Dorf und Stadt. „Hier will ich sein“, sagt Thorsten Fauser. „Ich schaue aus dem Fenster und sehe nur Wald. Keine drei Meter entfernt steht gleich der nächste Baum, und an mein Fenster kommen die Eichhörnchen herangeklettert.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: