Wataru Endo brachte den VfB in Mönchengladbach mit einem Traumtor auf die Siegerstraße. Foto: imago images/Pressefoto Baumann

Der Sieg des VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach war nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Dass er möglich wurde, hat viel mit Wataru Endo zu tun. Dem Kapitän, stillen Soldaten, Traumtorschützen – und Spieler des Spiels.

Stuttgart - Wenn es noch einer Szene bedurfte, die klar demonstriert, welch unaufgeregter Charakter Wataru Endo eigen ist, dann war es die in der 72. Minute im Borussia-Park. Endo hatte soeben ein Traumtor zum zwischenzeitlichen 1:1 unter die Querlatte geschlenzt. Ein Treffer, der den VfB Stuttgart am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen die Fohlen aus Mönchengladbach auf die Siegerstraße bringen sollte. Der die VfB-Fans dazu veranlasste, ihn als „japanischen Messi“ via Twitter zu feiern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: