VfB-Spordirektor Sven Mislintat sucht auf den letzten Drücker einen Stürmer. In unserer Bildergalerie sehen die Last-Minute-Transfers der vergangenen 15 Jahre. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Kurz vor Ende der Transferfrist braucht der VfB Stuttgart dringend einen neuen Stürmer. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Last-Minute-Transfers können zu Erfolgsgeschichten werden – sich aber auch schnell als Flops erweisen.

Stuttgart - Seine guten Vorsätze musste Sven Mislintat über Bord werfen, was blieb ihm auch anderes übrig? Kein Freund von späten, hektischen Nottransfers ist der Sportdirektor des VfB Stuttgart, der mit den Verpflichtungen von Torhüter Florian Müller (23) und Offensivallrounder Chris Führich (23) auch in diesem Sommer seine Pflichtaufgaben frühzeitig abgehakt hat. Eher zur Kür gehörte vor knapp zwei Wochen der Transfer des Mittelfeldspielers Enzo Millot (19), mit dem Mislintat den Rest seines Elf-Millionen-Euro-Bugdets für neue Spieler weitgehend ausgeschöpft hat.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: