Eine würdevolle Ruhestätte. Foto: Enslin (z)

Rechtzeitig zum 100. Todestag ist eine Lösung für die Ruhestätte Eduard Fiechtners, des letzten Bürgermeister Untertürkheims, gefunden. Der Bürgerverein übernimmt mit drei weiteren Institutionen die Grabpflege des Ehrenbürgers.

Die Frage um die Pflege des Grabs von Eduard Fiechtner ist geklärt. Ab sofort übernimmt der Bürgerverein Untertürkheim gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr, der Weinmanfaktur und der Arbeitsgemeinschaft Untertürkheimer Vereine sozusagen die Patenschaft für die letzte Ruhestätte. „Der Vertrag mit dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt (GFF) läuft zunächst über zwei Jahre“, sagt Bürgervereinsvorsitzender Klaus Enslin.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: