Ein Fahrer hat mit seinem Auto drei Passanten angefahren, alle drei mussten ins Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Lino Mirgeler

Drei Passanten mussten in Dresden in einem Krankenhaus behandelt werden, nachdem ein Mann mit seinem Wagen in ein Wartehäuschen gerast war.

Dresden - Ein Autofahrer ist in Dresden am Samstag in eine Haltestelle gekracht und hat dabei zwei Passanten angefahren. Alle drei wurden ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Gesundheitliche Probleme des Fahrer führten nach ersten Erkenntnissen zu dem Unfall. Der Wagen kam von der Straße ab, durchfuhr das Wartehäuschen durch, rammte einen Stromkasten und einen Baum und kam erst kurz vor einem Wohnhaus zum Stehen. Zur Schwere der Verletzungen und der Schadenshöhe wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: