Foto: Symbolbild dpa - Symbolbild dpa

Ein 27-Jähriger hat einen Auffahrunfall mit sechs Autos und zwei Schwerverletzten verursacht. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Stuttgart (dpa/lsw) - Weil er vermutlich zu schnell unterwegs war, hat ein 27 Jahre alter Fahrer einen Auffahrunfall mit sechs Autos und zwei Schwerverletzten verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch krachte der Mann in Stuttgart mit seinem Kleinwagen in ein Auto, das mit anderen Fahrzeugen an der roten Ampel stand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der zweite Wagen auf vier weitere Autos geschoben und kippte auf die Seite.

Die 31 Jahre alte Fahrerin des zweiten Autos und ein weiterer, 35 Jahre alter Fahrer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Unfallverursacher erlitt laut Polizei leichte Verletzungen. Insgesamt entstand am Dienstagabend ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: