Kohlekraftwerke gelten als Treibhausgasschleudern. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Der Umweltminister von Baden-Württemberg, Franz Untersteller (Grüne), sieht das 2013 gesteckte Klimaziel des Landes erreicht: Die Treibhausgase seien um 25 Prozent vermindert worden.

Stuttgart - Zum Klimaschutzgesetz hat Franz Untersteller (Grüne) am Montag zu einer seiner letzten Pressekonferenzen als Umweltminister eingeladen. Untersteller will nach der Landtagswahl aus der Politik aussteigen, und es muss ihn gewurmt haben, dass die offiziellen Zahlen des Statistischen Landesamtes über die CO2-Emissionen frühestens im zweiten Halbjahr zu erwarten sind. „An unseren Zielen müssen wir uns messen lassen“, so Untersteller. Hat Baden-Württemberg sein 2013 im Klimaschutzgesetz gestecktes Ziel, die Treibhausgase bis 2020 im Vergleich zum Jahr 1990 um 25 Prozent zu vermindern, nun erreicht?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: