Trauerkonvoi im Juni 1991 in Stuttgart: Chauffeure erweisen ihrem Kollegen Hermann K. die letzte Ehre. Foto: Kraufmann/Thomas Hörner

Ein Stuttgarter Chauffeur wird 1991 von seinem letzten Fahrgast erstochen – und auf die Ermittler wartet eine jahrelange juristische Odyssee. Wie sicher sind Taxifahrer?

Die Beamten am bayerisch-tschechischen Grenzübergang Waidhaus wundern sich. In der langen Kolonne von Fahrzeugen, die an diesem Abend des 12. Juni 1991 ausreisen wollen, steht ein elfenbeinfarbener Mercedes-Benz 200 Diesel mit Stuttgarter Kennzeichen. Ein Taxi ohne Taxischild, und ein junger Mann am Steuer, der da irgendwie nicht hinpasst. Er hält den Grenzern einen tschechischen Führerschein, einen deutschen Droschkenschein und den Kfz-Schein entgegen. Nur seinen Personalausweis hat er nicht dabei. Die Beamten bitten den jungen Tschechen im Vorraum der Wache Platz zu nehmen, um die Papiere zu überprüfen. Kurz darauf ist der junge Mann verschwunden. Nur das Taxi ist noch da.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: