Foto: Patrick Pleul/Archivbild/dpa - Patrick Pleul/Archivbild

Bad Cannstatt/Stuttgart - redBeamte der Bundespolizei haben am Montag gegen 12.10 Uhr eine 30-Jährige am Stuttgarter Hauptbahnhof festgenommen. Reisende hatten zuvor über den Polizeinotruf mitgeteilt, dass wohl eine torkelnde Frau die Gleise am Bahnhof Bad Cannstatt überquert hatte. Sie stieg offenbar kurz darauf in eine eingefahrene S-Bahn ein und konnte schließlich durch eine Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof angetroffen werden. Im Rahmen der anschließend durchgeführten Personenkontrolle stellte sich heraus, dass die alkoholisierte Dame durch die Staatsanwaltschaft Stuttgart mit einem Vollstreckungshaftbefehl wegen Diebstahls gesucht wurde. Da die wohnsitzlose Frau die geforderte Geldstrafe letztlich nicht aufbringen konnte, musste sie im Anschluss eine Ersatzfreiheitsstrafe von insgesamt 50 Tagen in einem Justizvollzugskrankenhaus antreten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: