Sind die Zahlen richtig oder fehlerhaft? Bei Tempomessungen kommt es auf verlässliche Technik an. Foto: picture alliance / dpa/Philipp Schulze

Wieder gerät die Technik von Blitzern in Verruf – und doch sind Kontrollen zwingend notwendig. Der Fall Leivtec ist für potenzielle Sünder das falsche Signal, findet Polizeireporter Wolf-Dieter Obst.

Stuttgart - Abzocke. Wegelagerei. Fallensteller. Dass die Verkehrsüberwachung eher den Kassen der Länder und Kommunen dient als der Verkehrssicherheit, ist eine verbreitete Klage. Vor allem von jenen, die sich ohnehin von einer Vielzahl von Tempolimits und Beschränkungen gegängelt fühlen. Und dann auch noch das: Blitzer, die technische Fehler offenbaren. Für die Akzeptanz notwendiger Kontrollen ist das mehr als nur ein Blechschaden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: