Ahmet Gül befestigt sein Taxischild auf seinem Tesla: Nun ist er bereit, seine Kunden elektrisch von A nach B zu fahren. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart fördert die Umstellung der Taxiflotte auf E-Mobilität. Bisher hat allerdings nur ein Taxifahrer von dem Angebot der Stadt Gebrauch gemacht: Ahmet Gül fährt einen Tesla. Woran hängt es?

Stuttgart - Ahmet Gül klappt seinen Kofferraum auf und holt ein gelbes Taxischild hervor. Lässig platziert er es auf dem dunkelblauen Wagen. Dann ist der 52-Jährige bereit, seine Kunden zu fahren. Elektrisch, wohlgemerkt. Gül fährt einen Tesla Model S. „Ich habe mich für einen Amerikaner entschieden, weil die deutschen Automobilbauer nur Elektroautos bauen, damit sie sagen können, sie bauen sie, nicht aber, damit sie funktionieren.“ Er wirft der Politik vor, die neue Technologie teils zu blockieren. Seiner Meinung nach müsse die Elektromobilität mehr gefördert werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: