Der Markt um Pflegekräfte ist umkämpft – das nutzen auch Betrüger aus. Foto: picture alliance/dpa/Tom Weller

Eine Vermittlungsfirma für Pflegekräfte hat Millionen mit Corona-Kurzarbeitergeld und Schwarzarbeit abgezockt. Vor Gericht gab es nun hierfür die Quittung.

Stuttgart - Der hart umkämpfte Markt um Pflegekräfte in Krankenhäusern und Seniorenheimen hat ein schwarzes Schaf weniger: Die 11. Strafkammer des Stuttgarter Landgerichts hat die Köpfe einer Zeitarbeitsfirma für medizinisches Pflegepersonal zu hohen Haftstrafen verurteilt. Das 46 und 28 Jahre alte Paar hatte für die Mitarbeiter der Leihfirma unter anderem Corona-Kurzarbeitergeld in Höhe von 1,66 Millionen Euro kassiert. Kurzarbeit in der Pflege – das musste irgendwann auffallen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: