Gut gelaunter Veranstaltungsgast im Hof des Opernhauses: Marco Goecke gab am Mittwoch Einblick in seine Arbeit und seine neue Choreografie „Nachtmerrie“. Foto: Stuttgarter Ballett/SB

Nach Edward Clug und Christian Spuck war Marco Goecke der dritte Gast bei den Probeneinblicken, die das Stuttgarter Ballett derzeit im Opernhaus-Hof bietet. Sonnenschein gab es nicht nur am Abendhimmel.

Stuttgart - Nach zwei Veranstaltungen, bei denen immer wieder bange Blicke nach oben gingen, lachte am dritten Abend tatsächlich ein Stück blauer Himmel über dem Innenhof des Opernhauses. Hier feiert das Stuttgarter Ballett seit Montag den kulturellen Neustart und gibt auf einer Minibühne Einblick in die Proben zur nächsten Premiere „New/Works“; Edward Clug und Christian Spuck waren die ersten Gäste.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: