Hyo-Jung Kang wird am 25. Juli zum letzten Mal als Solistin des Stuttgarter Balletts auf der Bühne stehen – in William Forsythes „Blake Works“. Unser Foto zeigt sie mit David Moore. Foto: © Stuttgarter Ballett/© Stuttgarter Ballett

Knapp zwanzig Jahre hat Hyo-Jung Kang in Stuttgart gelebt und getanzt. Jetzt will die koreanische Tänzerin ihrer Karriere bei Martin Schläpfer in Wien einen neuen Kick geben.

Stuttgart - Als Tänzerin ist Hyo-Jung Kang daran gewöhnt, einiges an Arbeit wegzustecken. Doch gerade würde sich die Erste Solistin des Stuttgarter Balletts am liebsten zweiteilen. „Die eine Hälfte trainiert, probt, tritt auf. Und die andere packt Kartons“, sagt die Koreanerin. Nach knapp zwanzig Jahren in Stuttgart verlässt die 36-jährige Tänzerin demnächst die Stadt, um in Wien in der Kompanie von Martin Schläpfer ihrer Karriere einen neuen Kick zu geben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: