Roland Schäfer beim Amtsantritt als Bezirksvorsteher 1978. Foto: CZ-Archiv

23 Jahre lang leitete Roland Schäfer die Geschicke von Münster. Jetzt ist der ehemalige Bezirksvorsteher im Alter von 84 Jahren Münster gestorben.

Münster - Im Mai 2001 wurde Roland Schäfer in den Ruhestand verabschiedet. 23 Jahre hat er Münster geprägt – und sich immer geärgert, wenn vom kleinsten Stuttgarter Stadtbezirk geredet wurde. Denn er habe einiges zu bieten. Was auch ein Verdienst von Roland Schäfer ist, der am 15. Juli im Alter von 84 Jahren gestorben ist. Roland Schäfer wurde 1937 in Bad Cannstatt geboren und wuchs in Münster auf. Zunächst war er bei den Bürgermeisterämtern Unterurbach und Schmiden sowie beim Landratsamt in Leonberg tätig. Nach erfolgreich bestandener Prüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst nahm er 1961 seinen Dienst beim Sozialamt der Stadt auf. 1963 kam er zum Bezirksamt Münster und war dort von 1964 an stellvertretender Bezirksvorsteher. Von 1970 bis 1978 fungierte Schäfer als stellvertretender Bezirksvorsteher im Bezirksamt Feuerbach tätig, bevor er 1978 vom Gemeinderat zum Bezirksvorsteher von Münster gewählt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: