Foto: dpa/Matthias Bein

Auf dem Gelände des TVC am Schnarrenberg eröffnet am 7. Juni ein Coronatest-Zentrum. Aber auch an anderen Standorten im Stadtbezirk gibt es neue Testzentren - ein Überblick.

Bad Cannstatt - Am Montag, 7. Juni, öffnet das Testzentrum auf dem Schnarrenberg seine Pforten. Es befindet sich auf einem Teil der Parkplätze der Sportanlage. In Kooperation mit den Ärzten am Werk und der Ofterdinger & Sailer GmbH kann der Verein BürgerInnen die kostenlosen Tests anbieten. Vor allem aber soll das Testzentrum die Wiederkehr zum Sportbetrieb erleichtern und die Fahrt zu einem ungünstig gelegenen Testzentrum entfallen. „Wir wollen es unseren Sportlerinnen und Sportlern so einfach wie möglich machen, zu ihrem Sport zurückzufinden“, freut sich der Geschäftsführer Benjamin Löwinger auf den Start des Projektes. Aber auch für alle Besucher der Anlagen, die zum Beispiel die Reds anfeuern wollen oder die Aussicht im Biergarten des „Neuen Pfefferers“ genießen wollen, stellt die Testmöglichkeit eine Erleichterung dar.

Gleichmäßige Auslastung

Die Terminbuchung findet online statt. Mit der Terminvergabe soll eine gleichmäßige Auslastung über den Öffnungszeitraum garantiert und so viele Kontakte wie möglich verhindert werden. Termine können bereits im Internet gebucht werden. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung.

Laut Geschäftsführer Löwinger soll der Betrieb mit drei bis vier Mitarbeitern starten. „Wir legen Wert darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger vorher einen Termin vereinbaren, damit es nicht zur Schlangenbildung vor der Einrichtung kommt.“ Im Falle einer positiven Testung gebe es ein klares Prozedere. „Wir sind dann verpflichtet, das Gesundheitsamt zu informieren, damit sich der Betroffene sofort in Selbstquarantäne begeben kann“, so Löwinger.

Trotz dessen, dass die Bundesnotbremse in Stuttgart nicht mehr greift, stellt die Testung ein wichtiges Mittel zur Eindämmung der Pandemie dar. So soll dieses auch über den Sommer aufrechterhalten werden.

Mehr Infos gibt es online unter www.testzentrum-schnarrenberg.de.

Kostenloses Angebot

Getest wird in Bad Cannstatt auch zwischen der Gaststätte Sattlerei und Verwaltungsgebäude können sich Bürgerinnen und Bürger kostenlos auf Corona testen lassen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 20 Uhr, Voranmeldung ist nicht nötig.

Auch auf dem Hallschlag bietet ein Testzentrum kostenlos die Möglichkeit, sich auf Corona hin testen zu lassen. Es befindet sich im Gemeindehaus der evangelischen Steiggemeinde, Auf der Steig 25. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag jeweils von 8.30 bis 19.30 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr. Termine gibt es unter online www.safety-first-testzentrum.de Ein Test ist auch ohne Voranmeldung möglich, allerdings müssen dann eventuell längere Wartezeiten in Kauf genommen werden.

Ab sofort kann man sich im Obergeschoss der Cannstatter König-Karl-Passage durch medizinisch geschultes Personal kostenlos auf Corona testen lassen. Die Kur-Apotheke in Bad Cannstatt bietet diesen Service an, da durch die Öffnungsschritte zum Beispiel für die Gastronomie ein erhöhter Bedarf an Testmöglichkeiten besteht. Der Testabstrich wird dazu im vorderen Nasenbereich vorgenommen. Das Besondere am „Testcenter Cannstatt“, das sich in unmittelbarer Nähe zum Wilhelmsplatz befindet, ist der unkomplizierte und schnelle Zugang – ohne Termin. Nach einmaliger Registrierung erhält man einen persönlichen QR-Code und das Ergebnis schnell und sicher per SMS oder E-Mail auf das Smartphone. Jeder Bürger kann einen kostenlosen Coronatest durchführen lassen. Dies dient der Bekämpfung und Eindämmung der Pandemie und hilft, sich selbst und andere bestmöglich zu schützen und dadurch die Öffnung von Gastronomie, Einzelhandel und Kultur zu ermöglichen. Das „Testcenter Cannstatt“ in der Badstraße 9 ist von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: