Der Stoff, der die Erlösung bringen soll, kommt in Baden-Württemberg noch nicht so rasch unters Volk wie erhofft. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Baden-Württemberg schneidet bei der Impfung der Bevölkerung im Vergleich mit anderen Ländern nicht gut ab. Zum Vakzinmangel kommen hausgemachte Probleme in der Organisation – die Landesregierung ist akut gefordert, meint Matthias Schiermeyer.

Stuttgart - Wenn ein Land eine erfolgreiche Impfkampagne organisieren kann, dann ist es Deutschland mit starken Verbänden und seinem öffentlichen Dienst – sollte man meinen. Doch die Praxis belehrt uns eines Besseren. Denn der Auftakt des Impfmarathons ist vermasselt. Das liegt keineswegs nur an der mangelhaften Vakzinversorgung, die nun auch den Start der Kreisimpfzentren verzögert. Hinzu kommen hausgemachte organisatorische Probleme, die bei den Landesregierungen zu verorten sind.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: