SportKultur - ASV Botnang II2:1

Eigentlich freuten sich alle, wieder mal spielen zu können und so nahm man sich vor, es noch mal krachen zulassen. Allerdings kam es ganz anders. Die fast vier Wochen ohne Spiel und überaus hart und ruppig agierenden Botnanger führten dazu, dass es aus SKS-Sicht ein sehr schlechter Auftritt wurde. Einzig die Defensive ließ in der ersten Hälfte keine nennenswerte Chance der Gäste zu. Mühsam und Schwerfällig versuchten die SKS-Mannen zu kombinieren und das Spiel schnell zu machen. Jedoch war man zu ungenau beim letzten Pass oder die Gäste unterbrachen den Spielaufbau durch ihre teils sehr harten Fouls. Somit gab es immer längere Unterbrechungen, was dann auch zur Folge hatte, dass es kein schönes Spiel wurde. Der schönste Angriff in der 27. Minute führte durch den frei gespielten Böhner zum 1:0 für die SportKultur. Allerdings währte die Freude nur kurz. Zwei Minuten später kam der Gast zum Ausgleich. Ein Sonntagsschuss, der eigentlich als Flanke gedacht war, senkte sich ins Tordreieck. Auch nach der Pause das gleiche Bild. Als dann ein Gästespieler vom Platz flog, gab es etwas mehr Raum und die SKSler hatten die eine oder andere Chance. Sickeler war es dann vorbehalten, den Siegtreffer in der 78. Minute zu erzielen. In den letzten vier Minuten konnte sich Torhüter Zinser noch dreimal auszeichnen und durch seine Paraden den etwas glücklichen Sieg festhalten.Stephan Hentschel

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: