Kontakt zu Menschen ist Konrektor Ulrich Schlumberger wichtig. Foto:  

Mit seinem 63. Geburtstag beendet Ulrich Schlumberger seine berufliche Laufbahn. Der langjährige Konrektor der Steinenbergschule geht in Ruhestand.

Hedelfingen - An seinem 63. Geburtstag beginnen nicht nur die Sommerferien, sondern für Ulrich Schlumberger auch ein neuer Lebensabschnitt: Der Konrektor der Steinenbergschule geht in Ruhestand. Am Montagnachmittag wurde er feierlich von der Schulgemeinschaft verabschiedet. Der Lehrberuf war ihm in die Wiege gelegt. Sein Vater war ebenfalls Lehrer, Sohn Ulrich wuchs im Schulhaus auf. „Das ist auch der Grund, dass ich immer die Nähe zur Schule suchte“, sagt Schlumberger. Dass 2010 die Stelle des Konrektors der Steinenbergschule frei und er dazu ernannt wurde, bezeichnet der Obertürkheimer deswegen als einen Glücksfall. Nach dem Studium an der Esslinger PH sammelte er an der Tiefenbachschule in Rohracker, der Albschule in Degerloch sowie der Grund-, Haupt- und Werkrealschule in Münster Erfahrungen und übernahm dann sechs Jahre lang die Geschäftsführung des Evangelischen Kreisbildungswerks im Rems-Murr-Kreis. 2010 zog es den Vollblutpädagogen wieder in den eigentlichen Schuldienst – in die Steinenbergschule zurück. „Wobei für mich Schule nicht nur aus Unterricht, sondern in den Kontakten mit den Menschen besteht.“ Dabei denkt er nicht nur an SchülerInnen, sondern auch an Eltern und den Stadtbezirk.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: