Um 4.30 Uhr klingelt sein Wecker: Marc Bramm trägt von Montag bis Samstag Zeitungen aus. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Marc Bramm trägt jeden Morgen Zeitungen aus. Das eiskalte Winterwetter stört ihn dabei nicht: Die Bewegung halte warm, sagt der 36-Jährige. Zwei Dinge schätzt er an seiner Arbeit in den frühen Morgenstunden sehr.

Stuttgart - Der Winter ist über Stuttgart hereingebrochen. Es ist klirrend kalt, und selbst im Kessel ist ausnahmsweise massenhaft Schnee liegen geblieben. Das alles beeindruckt Marc Bramm wenig. Der 36-Jährige trägt jeden Morgen die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten aus – selbstverständlich auch dann, wenn er durch knietiefen Schnee waten muss und die Temperaturen in den zweistelligen Minusbereich purzeln. „Zu kaltgibt es nicht, es gibt nur schlechte Kleidung“, sagt Bramm. In den ersten paar Minuten nach dem Rausgehen sei es natürlich frisch. „Aber dadurch, dass man sich bewegt und sich entsprechend anzieht, geht es schon.“ „Entsprechend anziehen“ heißt im Fall von Bramm: Winterschuhe, lange Unterhose, dicke Jacke, Handschuhe, Mütze.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch