Frank Stäbler feierte EM-Gold in Rom – jetzt will er den Titel verteidigen. Foto: AP/Gregorio Borgia

Schmerzen sind für Frank Stäbler der tägliche Begleiter im Training. Nun steht die EM als Härtetest auf dem beschwerlichen Weg zu den Olympischen Spielen an. Was treibt das Ringerass an?

Stuttgart - Frank Stäbler liebt das Ringen und die große Bühne. Und wenn es um seine Leidenschaft geht, benutzt er gerne blumige Worte: „Glaube versetzt Schmerzen“, sagt er dann. Oder: „Wer im Himmel spazieren gehen will, muss davor durch die Hölle wandern.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: