Torschütze Gonzalo Castro zog ab – es hat sich gelohnt. Foto: Pressefoto Baumann/Cathrin Müller

Der VfB Stuttgart hat in Berlin gegen die Hertha gut abgeliefert. Besonders Kapitän Gonzalo Castro wird in den sozialen Netzwerken von den Fans gefeiert, nachdem er mit seinem Treffer zum 2:0 den Sack zumachte. Die Netzreaktionen.

Stuttgart/Berlin - Der VfB Stuttgart ist weiterhin auf der Siegesspur und konnte am Samstag gegen die Hertha BSC Berlin überzeugen, am Ende stand es 0:2. Auch wenn der über Strecken praktizierte Konterfußball vielleicht nicht immer ein Genuss für die Sinne gewesen sein mag, hat die Netzgemeinde Pellegrino Matarazzos Elf für ihre Leistungen ins Herz geschlossen.

Wir haben die Stimmen zum Spiel zusammengefasst.

Besonders konzentrieren sich die Loblieder auf VfB-Kapitän Gonzalo Castro, der sich für den zweiten Treffer für die Roten verantwortlich zeigte.

„Geilomat unser Capitano“ heißt es etwa auf Twitter:

Ein anderer Nutzer drückt seine Anerkennung noch deutlicher aus:

Selbst Zweifler konnte Gonzalo Castro heute offenbar überzeugen:

Aber auch das ganze Team erntet Lob von den Fans:

Und was wären Netzreaktionen auf ein Fußballspiel auf Twitter ohne Wortspiele:

Eine Tugend, der sich auch der Berliner Verkehrsbetrieb BVG anschloss:

Auch – vielleicht etwas erwartbare – Reaktionen zu Großstadtrivalitäten fehlten nicht:

Und manche mit Hertha-Nähe haben das Ergebnis offenbar bereits im Vorfeld kommen sehen:

Nach dem Auswärtssieg befindet sich Stuttgart zunächst auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich mit den Bayern. Am 5. Spieltag (23. Oktober/20.30 Uhr) erwarten die Schwaben den 1. FC Köln in Stuttgart. Dieser ist aktuell noch punktlos und befindet sich nach erst drei Ligaspielen auf dem Relegationsplatz.

Hier können Sie unsere Einzelkritik lesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: