Kampf vorm Tor: BVB-Stürmer Erling Haaland (re.) trifft hier im Juni gegen Leipzig Foto: AFP/RONNY HARTMANN

RB Leipzig fordert an diesem Samstag Borussia Dortmund im Verfolgerduell der Bundesliga – und nicht nur der Blick auf die Tabelle zeigt: Die Roten Bullen scheinen dem BVB den Rang abzulaufen.

Stuttgart - Wenn die Jungs von RB Leipzig und Borussia Dortmund an diesem Samstag so spielen, wie sie oder ihre Verantwortlichen vorher geredet haben, dann ist der Fall klar. Unter einem zünftigen 6:0-Kantersieg für die Roten Bullen geht nichts. „Den Sieg plane ich ein“, sagt Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann also vor dem Duell in der Bundesliga von 18.30 Uhr an und liefert die Begründung mit: „Weil wir mutig sind, weil wir gut drauf sind.“ Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc sieht das offenbar ähnlich, weshalb er sagt: „Aufgrund der Tabellensituation sehe ich uns in der Rolle des Jägers.“

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar