Containerschiff in Bremerhaven: Deutschlands exportorientierte Industrie läuft wieder auf Touren – dank einer starken Nachfrage aus Übersee. Foto: dpa/Mohssen Assanimoghaddam

Die Wirtschaftsweisen zeichnen ein optimistisches Bild der wirtschaftlichen Entwicklung. Ob ihre Annahmen Bestand haben werden, ist allerdings offen, meint unser Berliner Korrespondent Thorsten Knuf.

Berlin - In der Pandemie sind viele Leute nicht um ihre Jobs zu beneiden – sei es, weil sie sich täglich Ansteckungsrisiken aussetzen müssen oder weil sie folgenreiche Entscheidungen zu treffen haben. In die letztgenannte Kategorie gehören etwa Politiker oder all jene, die als Regierungsberater tätig sind. So wie die Wirtschaftsweisen: Sie haben am Mittwoch neue Konjunkturprognosen vorgelegt. Für das Jahr 2021 rechnen sie mit einem geringeren Wachstum als bisher vorhergesagt, insgesamt bleiben sie mit Blick auf die Konjunkturentwicklung aber optimistisch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: