Wer künftig im Vaihinger Rathaus das Sagen hat, ist noch unklar. Foto: Ralf Poller

In Vaihingen an der Enz ist man verärgert darüber, dass der Erstplatzierte in der ersten Runde des OB-Wahlkampfs, Sven Haumacher, zum zweiten Wahlgang nicht mehr antritt. Das schade auch dem Image der Stadt, kritisieren einige.

Schon am Tag nach dem ersten Wahlgang in Vaihingen/Enz hatte OB-Kandidat Sven Haumacher dieser Zeitung gegenüber angedeutet, dass er zum zweiten Wahlgang möglicherweise nicht mehr antreten werde – ungeachtet der Tatsache, dass sich immerhin 4341 Wählerinnen und Wähler für ihn entschieden haben und er damit mit 41,9 Prozent der abgegebenen Stimmen auf Platz eins von vier Kandidaten lag.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: