Mit einer Wallbox lässt sich das E-Auto auch zuhause laden. Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn/Florian Schuh

Mit bis zu 9000 Euro wird der Kauf von E-Autos gefördert – das Land stockt den Betrag auf über 10.000 Euro auf, sofern die Besitzer eine Ladeeinrichtung für Solarstrom kaufen. Viele bekommen die Box zum Nulltarif.

Stuttgart - Das Land will mit einem millionenschweren Programm das Laden neuer E-Autos mit Solarstrom fördern und ist bereit, die Kosten von Wallboxen in voller Höhe zu übernehmen. Mit dem Programm wolle man den Anteil batterieelektrischer Fahrzeuge erhöhen, für deren Betrieb private regenerative Energiequellen zur Verfügung stehen, erklärte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) in einer Antwort an den FDP-Abgeordneten Friedrich Haag, die unserer Zeitung vorliegt. Der Ausbau der E-Mobilität müsse mit einem Ausbau erneuerbarer Energien einhergehen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: