Der Eckensee an der Oper wird zum Schauplatz eines neuen Festivals. Foto: dpa/ Weissbrod

Hochkultur und Subkultur ziehen an einem Strang: Mit dem Festival Artländ soll ein mitunter problematischer Ort in der Stuttgarter Innenstadt kreativ erblühen.

Corona hat die Kultur über viele Monate ausgeknockt, aber gleichzeitig auch positive Entwicklungen befördert. Viktor Schoner, Intendant der Staatsoper Stuttgart, denkt an „Solidarität und Zusammenhalt“, die in der Pandemie die heimische Kulturszene stärker als zuvor verbunden hätten. „Irrsinnig“ freut er sich, Teil eines „innovativen Konzepts“ zu sein, das am Eckensee im September für ein „gemeinsames, neues Kulturerlebnis“ sorgen soll.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: